BALLY ERNENNT SIMONE BELLOTTI ZUM DESIGN DIRECTOR

Nur zwei Wochen, nachdem bekannt gegeben wurde, dass Rhuigi Villaseñor nach kurzer Zeit wieder seinen Posten als Kreativdirektor bei Bally räumt, wurde auch schon seine Nachfolge bekannt gegeben. Das Schweizer Luxuslabel ernennt Simone Bellotti, der zuvor 16 Jahre lang bei Gucci aber auch Modehäusern wie Gianfranco Ferré, Dolce & Gabbana sowie Bottega Veneta gearbeitet hat, als neuen Design Director.

Bally-CEO Nicolas Girotto zeigt sich über die Neubesetzung erfreut: "Simones Leidenschaft und Wertschätzung für Ballys Herkunft, gepaart mit seiner umfangreichen Branchenerfahrung werden es uns ermöglichen, weiterhin unsere Vision zu verwirklichen, zeitlose und elegante Produkte zu schaffen und unser handwerkliches Erbe zu bewahren, das den Test der Zeit besteht.“ Rhuigi Villaseñor gelang dies offenbar nicht, er war erst Anfang 2022 als Kreativdirektor ernannt worden. 

Bellotti arbeite bereits seit neun Monaten mit dem Designteam zusammen und werde auch weiterhin die unverkennbaren Bally-Codes interpretieren und verjüngen. Das Schweizer Modehaus befinde sich gerade mitten in einem Transformationsprozess, mit der Ernennung Bellottis wolle man sich auf die Kernwerte von Bally, nämlich Handwerkskunst, Innovation und Schweizer Luxus fokussieren, heißt es weiter in der Aussendung.

Seine erste Kollektion wird Bellotti im September bei der Fashion Week in Mailand präsentieren. 

2023-05-31T11:12:27Z dg43tfdfdgfd